Peiner Unternehmen bekommen 8,67 Millionen Soforthilfe

„Die Auswirkungen der Corona-Pandemie betreffen auch die Kleinunternehmen und Soloselbstständigen bei uns im Landkreis Peine hart“, sagt der SPD-Landtagsabgeordnete Matthias Möhle. Für viele Betriebe ist die aktuelle Situation auch nach Erhalt von Soforthilfen oder der Umstellung auf Kurzarbeit existenzbedrohend. Die Landesregierung hat mit der Niedersachsen-Soforthilfe Corona schnell reagiert und Gelder zur Überbrückung bereitgestellt. Allein im Landkreis Peine hat die NBank mittlerweile insgesamt 8,67 Millionen Euro an Kleinunternehmen, Handwerksbetriebe und Selbstständige ausgezahlt. Diese Mittel tragen dazu bei, dass möglichst viele Betriebe in der Region diese schwere Zeit überstehen. Trotzdem gibt es immer noch Fälle, in denen die Antragssteller auf die Auszahlung des Geldes warten. „Hier muss die NBank nachsteuern, damit den Betroffenen nicht die Zeit davonläuft“, fordert Möhle mit Nachdruck.